Turnverein Langen von 1908 e. V.

Vereinsvorstand mit einem Updatebericht zur aktuellen Corona Situation

Liebe Mitgliederinnen, liebe Mitglieder,

die Coronakrise hat uns fest im Griff. Wir erleben es in unserem täglichen Leben. Die meisten Geschäfte sind geschlossen oder nur unter gewissen Voraussetzungen zu betreten.

Viele Arbeitnehmer/innen haben aufgrund der derzeitigen, wirtschaftlichen Lage empfindliche Einschnitte hinnehmen müssen und die Auswirkungen auf das Familienleben sind allgegenwärtig.

Die gesetzlichen Regelungen zur Eindämmung des Coronavirus sind erlassen worden, um unsere Bevölkerung vor einer Ansteckung mit dieser Krankheit zu schützen, sowie eine damit im Zusammenhang stehende, drohende Überlastung unseres Gesundheitssystems zu vermeiden.Es hat Auswirkungen auf alle Bevölkerungsschichten, die Wirtschaft, die Politik, etc..

Was für Auswirkungen haben die zuvor genannten, gesetzlichen Regelungen nun für den TV Langen?

Die Sportplätze, Tennisplätze, Hallen, etc. sind wie leergefegt. Die unterschiedlichen Sportlerinnen und Sportler aus allen Abteilungen des TV Langen können / dürfen ihre beliebte sportliche Freizeitaktivität zur Zeit nicht wahrnehmen.
So einen Zustand hat es in der Geschichte des TV Langen noch nicht gegeben.

Die unterschiedlichen Verbände wie z.B. Kreis/Landessportbund, aber auch die verschiedenen Fachverbände kämpfen zur Zeit mit der Gesamtsituation.
Es gibt unterbrochene Wettbewerbe, „arbeitslose“ Trainer, missgestimmte Mitglieder und Funktionäre, sowie Einkommensverluste.

Es wird derzeit von allen Beteiligten versucht, Antworten für alle möglichen Fragen zu finden, die die sportliche Zukunft betreffen.
Wir können es täglich in den Medien verfolgen. Da wird von „Geisterspielen“ gesprochen bzw. alternative Durchführungsmethoden für Sportveranstaltungen gesucht, die den Profisport betreffen.
Die Sportlerinnen/Sportler verschiedener Bereiche können sich zur Zeit nicht wie gewohnt auf die unterschiedlichen Wettbewerbe vorbereiten und befürchten dadurch Leistungseinbußen für „eine Zeit nach Corona“.
Für den Profisport kann dieser Umstand fatale wirtschaftliche Folgen haben, aber auch der Amateurbereich kann sich den Auswirkungen nicht entziehen.

Es erreichen uns in der provisorisch eingerichteten Geschäftsstelle immer wieder Anfragen von Mitgliederinnen/Mitgliedern, die wissen möchten, wann der Trainingsbetrieb wieder aufgenommen werden kann, bzw. die unterschiedlichen Sportanlagen wieder genutzt werden dürfen.

Die Antwort lautet: Wir wissen es nicht.

Die derzeitige Situation ist eindeutig. Wir sind zum Zeitpunkt dieses Berichtes per Gesetz verpflichtet den Sportbetrieb des TV Langen weiterhin einzustellen.

Aktuell sind Sportbetrieb und sonstige Zusammenkünfte in den Sportvereinen untersagt.

Der Vorstand des TV Langen fordert alle Mitgliederinnen und Mitglieder des TV Langen auf, sich an die gesetzlichen Regelungen zu halten.
Der Vorstand des TV Langen hat keinen Einfluss auf eine Veränderung der derzeitigen gesetzlichen Bestimmungen.

Weiterhin hält sich der Vorstand des TV Langen mit Prognosen über eine Aufhebung der Schutzmaßnahmen zur Eindämmung des COVID-19 Virus zurück, um unnötige Spekulationen zu vermeiden.
Wir werden die Mitglieder des TV Langen informieren, sobald sich Veränderungen der Bestimmungen ergeben und hoffen bis dahin um Verständnis.

Die aktuelle Gesamtsituation ist auch für den TV Langen eine besondere Herausforderung, der wir uns stellen müssen.
Wir haben zur Zeit Sportanlagen, die gepflegt werden müssen und Kosten verursachen und Mitglieder, die für etwas bezahlen, dessen Leistung sie nicht abrufen können.
Dieser Zustand ist für alle Beteiligten äußerst unbefriedigend.
Die wirtschaftlichen Auswirkungen für den TV Langen werden wir vermutlich erst in einigen Monaten realisieren können.

Aber: Der Schutz unserer Mitglieder geht vor.

Deshalb können und dürfen wir die zur Zeit geltenden, gesetzlichen Schutzmaßnahmen nicht in Frage stellen und bitten unsere Mitgliederinnen und Mitglieder sich daran zu halten, damit wir diese unangenehme Zeit unbeschadet überstehen.

                                                                                   Nils Seidel
Stellvertretender Vorsitzender
Turnverein Langen von 1908 e.V.